Navigation überspringen

Gemeinsame Arbeitstagung der NRL Chlamydiose, Q-Fieber, Paratuberkulose & Tuberkulose der Rinder

Programm

NRL Chlamydiose und NRL Q-Fieber

Mittwoch, 18. Oktober 2017

ab 12:00

Registrierung

13:00

Eröffnung der Veranstaltung / Welcome

13:15

Keynote NRL Chlamydiose

Chlamydien bei Reptilien: neue Erkenntnisse

Nicole Borel

Institut für Veterinärpathologie, Vetsuisse Fakultät, Universität Zürich, Schweiz

14:00

Neues aus dem Referenzlabor für Chlamydiose

Christiane Schnee

Friedrich-Loeffler-Institut, Institut für molekulare Pathogenese, Jena

14:20

Tetrazyklinresistenz in Chlamydia suis in deutschen Schweinebeständen

Madlen Peisker, Christiane Schnee, Christian Berens

Friedrich-Loeffler-Institut, Institut für molekulare Pathogenese, Jena

14:40

Immunhistochemische Darstellung des Tropismus von Chlamydia pecorum in der Placenta von Schweineaborten

Elisabeth Liebler-Tenorio1, Mette Sif Hansen2, Tim Kåre Jensen2

1 Friedrich-Loeffler-Institut, Institut für molekulare Pathogenese, Jena
2 National Veterinary Institute, Technical University of Denmark, Frederiksberg, Copenhagen, Denmark

15:00

Kaffeepause

15:30

Neuartige Chlamydien in einem Flamingobestand

Eric Diener1, Birte Strobel1, Pablo Hernando Jimenez1, Jasmin Skuballa1, Barbara Bach2, Elisabeth Liebler-Tenorio3, Christiane Schnee3

1 Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Karlsruhe
2 Zoo Heidelberg
3 Friedrich-Loeffler-Institut, Institut für molekulare Pathogenese, Jena

15:50

Ein Peptid-Mikroarray für die molekulare Serologie von Chlamydien­infektionen

Christiane Schnee1, Kh. Shamsur Rahman2, Elke Müller3,4, Madlen Peisker1, Thomas Schumacher5, Evelyn Schubert1, Anke Ruettger1, Bernhard Kaltenboeck2, Ralf Ehricht3,4, Konrad Sachse1

1 Friedrich-Loeffler-Institut, Institut für molekulare Pathogenese, Jena
2 Department of Pathobiology, College of Veterinary Medicine, Auburn University, Auburn, AL (USA)
3 Alere Technologies GmbH, Jena
4 InfectoGnostics Research Campus, Jena
5 Institut Virion\Serion GmbH, Würzburg

16:10

Untersuchungen von Koinfektionen der obligat intrazellulären Erreger Chlamydia abortus und Coxiella burnetii

Sara Balk, Christiane Schnee

Friedrich-Loeffler-Institut, Institut für molekulare Pathogenese, Jena

16:30

Polymorphic membrane proteins as vaccine candidates against chlamydiosis: Advantages and limitations

Alison Favaroni1, Sukumar Pal2, Luis M. de la Maza2, Johannes H. Hegemann1

1 Institut für Funktionelle Genomforschung der Mikroorganismen, Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
2 Department of Pathology and Laboratory Medicine, University of California, Irvine, USA

ab 19:30

gemeinsames Abendessen und Get Together im Restaurant „Zur Noll

Donnerstag, 19. Oktober 2017

08:30

Keynote NRL Q-Fieber

Q-Fieberleitfaden Baden-Württemberg – ein erfahrungsbasierter Ansatz zur Vermeidung von Humanerkrankungen

Sarah Stalb, Reinhard Sting

Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA), Stuttgart

09:15

Q-Fieber: Diagnostik-Ergebnisse aus Deutschland und Österreich

Isabel Baumgart, John Schmidt-Hebbels

Ceva Tiergesundheit GmbH, Düsseldorf

09:35

Kaffeepause

10:00

Development of Real-Time PCR Reagents for the Detection of Coxiella burnetii

Jan van Ooyen, Michael Angelichio

IDEXX Livestock, Poultry and Dairy, Celle

10:20

Identification of Coxiella burnetii targets for development of new Q fever serodiagnostics in ruminants

Claudia Gerlach1, Maksym Danchenko2, Ludovit Skultety2,3, Katja Mertens1

1 Friedrich-Loeffler-Institut, Institut für bakterielle Infektionen und Zoonosen, Jena
2 Institute of Virology, Biomedical Research Center Slovak Academy of Sciences, Bratislava, Slovak Republic
3 Institute of Microbiology, Czech Academy of Sciences, Prague, Czech Republic

10:40

Sichere Diagnostik zur Bekämpfung zoonotischer Erreger (BruCox)

Mareike Stellfeld1, Stephan Henze2, Ina-Gabriele Richter2, Andrea Pöcking2, Friedrich Scholz3, Andreas Gütter2, Klaus Henning1, Falk Melzer1, Katja Mertens1

1 Friedrich-Loeffler-Institut, Institut für bakterielle Infektionen und Zoonosen, Jena
2 fzmb, Bad Langensalza
3 Senova Gesellschaft für Biowissenschaft und Technik mbH, Weimar

11:00

Inaktivierung von Coxiella burnetii bei der Kurzzeiterhitzung von Milch

Marcel Wittwer1, Katja Mertens1, Philipp Hammer2, Klaus Henning1

1 Friedrich-Loeffler-Institut, Institut für bakterielle Infektionen und Zoonosen, Jena

2 Max Rubner-Institut (MRI), Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel, Institut für Sicherheit und Qualität bei Milch und Fisch, Kiel

11:20

Haben Zecken Bedeutung für die Übertragung von Coxiella burnetii? – Vorstellung eines Forschungsprojektes

Klaus Henning1, Gustavo R. Makert2, Sebastian Ulbert2, Katja Mertens1

1Friedrich-Loeffler-Institut, Institut für bakterielle Infektionen und Zoonosen, Jena
2 Fraunhofer Institute for Cell Therapy and Immunology (IZI), Leipzig

11:50

Mittagspause


NRL Paratuberkulose und NRL Tuberkulose der Rinder


Donnerstag, 19. Oktober 2017

ab 12:00

Registrierung

13:00

Keynote NRL Paratuberkulose

Umweltproben zur Paratuberkulosediagnostik in Rinderherden: eine Übersicht

Robert Wolf

Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Graz, Österreich

13:45

Dank Real-Time PCR und Flüssigkultur eine schnellere und sensitivere Paratuberkulose-Diagnostik beim Rind

Anna Katharina Schwalm, Reinhard Sting

Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA), Stuttgart

14:05

Volatile organic compounds above cultures of Mycobacterium species as candidate biomarkers of bacterial growth

Anne Küntzel¹, Sina Fischer¹, Andreas Bergmann², Peter Oertel2, Phillip Trefz², Wolfram Miekisch², Jochen K. Schubert², Petra Reinhold¹, Heike Köhler¹

¹ Friedrich-Loeffler-Institut, Institut für molekulare Pathogenese, Jena
² Department of Anesthesia and Intensive Care, University of Rostock

14:25

Flüchtige organische Substanzen als potenzielle Biomarker der Paratuberkulose

Heike Köhler¹, Anne Küntzel¹, Sina Fischer¹, Elisa Kasbohm2,4, Peter Oertel3, Andreas Bergmann3, Phillip Trefz3, Andreas Fröhlich2, Volkmar Liebscher4, Wolfram Miekisch3, Jochen Schubert3, Petra Reinhold¹

1 Institut für molekulare Pathogenese, Friedrich-Loeffler-Institut, Jena
2 Institut für Epidemiologie, Friedrich-Loeffler-Institut, Insel Riems
3 Klinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie, Universität Rostock, Rostock
4 Institut für Mathematik und Informatik, Ernst-Moritz-Arndt Universität, Greifswald

14:45

Nachweis von Mycobacterium avium subsp. paratuberculosis in subklinisch infizierten Bullen

Kim Fechner, Jenny Schäfer, Claus-Peter Czerny

Abteilung für Mikrobiologie und Tierhygiene, Department für Nutztierwissenschaften, Georg-August-Universität Göttingen

15:05

Kaffeepause

15:30

Genotypisierung von Mycobacterium avium subspecies paratuberculosis Isolaten im Rahmen eines nationalen Paratuberkulose Bekämpfungsprogramms

Eva Sodoma, Michaela Altmann, Simone Mitterhuemer, Michael Dünser

AGES-Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH, Linz, Österreich

15:50

Molekulare Charakterisierung von MAP-Isolaten aus Deutschland - von der IS900-RFLP bis zur WGS-SNP-Analyse

Petra Möbius, Heike Köhler

Friedrich-Loeffler-Institut, Institut für molekulare Pathogenese, Jena

16:10

Genotypische Charakterisierung von Mycobacterium avium subsp. paratuberculosis-Stämmen aus Mitteldeutschland

Ahmad Fawzy1, Michael Zschöck1, Christa Ewers2, Tobias Eisenberg1

1 Landesbetrieb Hessisches Landeslabor (LHL), Gießen
2 Institut für Hygiene und Infektionskrankheiten der Tiere, Justus-Liebig-Universität Gießen, Gießen

16:30

Das niedersächsische MAP-Verminderungsprogramm - erste Erfahrungen

Susanne Eisenberg, Ursula Gerdes

Niedersächsische Tierseuchenkasse, Hannover

16:50

HEMAP das freiwillige hessische MAP-Untersuchungsprogramm – Erfahrungen der ersten zwei Jahre

Irene Noll1, Tobias Eisenberg2, Mirjam Rohde2, Karen Schlez2, Wilfried Wolter(Ɨ)1, Michael Zschöck2

1 Regierungspräsidium Gießen, Dez. 51.2, Wetzlar
2 Landesbetrieb Hessisches Landeslabor (LHL), Abt. II, Gießen

ab 19:30

 


gemeinsames Abendessen und Get Together im Restaurant „Zum roten Hirsch

 


Freitag, 20. Oktober 2017

08:30

Reduktion des Eintragsrisikos von Paratuberkulose in Rinderherden bei Tierzukäufen

Karsten Donat

Thüringer Tierseuchenkasse, Jena

08:50

Keynote NRL Tuberkulose der Rinder

Molekulare Epidemiologie von M. caprae im Alpenraum durch Genomsequenzierung

Stefan Krebs, Helmut Blum

Laboratorium für funktionale Genomanalyse – Genzentrum, LMU München

09:35

Kaffeepause

10:00

Mycobacterium caprae in Austria and the alpine region

Maria Fink

AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH,
Institut für Veterinärmedizinische Untersuchungen, Mödling, Österreich

10:20

Rindertuberkuloseausbrüche in Nordrhein-Westfalen

Hande Peters

Chemisches- und Veterinäruntersuchungsamt Rhein-Ruhr-Wupper, Krefeld

10:40

Entwicklung molekularbiologischer Nachweisverfahren zur Lebend-/Tot-Differenzierung von Bakterien des Mycobacterium tuberculosis Komplexes in Lebensmitteln

Karin Schwaiger, Manfred Gareis, Samart Dorn-In

Lehrstuhl für Lebensmittelsicherheit, Veterinärwissenschaftliches Department,
Tierärztliche Fakultät, LMU München

11:00

Einfluss einer Narkose auf die Vitalität peripherer Blut-Leukozyten als Basis zur Entwicklung eines Interferon-Gamma Release Assays zur Untersuchung von Rotwild auf bovine Tuberkulose

Christina Geiwagner1, Shari Fell1, Anna Rettinger2, Reinhard K. Straubinger1

1 Lehrstuhl für Bakteriologie und Mykologie, Institut für Infektionsmedizin und Zoonosen, LMU München
2 Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Erlangen

11:20

QuantiFERON® IGRA – Gold standard in human TB diagnostics and now a promising candidate for improved bovine TB diagnostics

Stefanie Fritsche, Carsten Schroeder, Nicole Bürger, Claudia Engemann

QIAGEN Leipzig GmbH

11:40

Entwicklung eines Tests zur quantitativen Bestimmung der Gamma-Interferon-mRNS in mononukleären Zellen des peripheren Blutes zur Diagnostik der Tuberkulose beim Hund auf der Basis einer Reverse-Transkription-Echt-Zeit-PCR

Christine Wünsche, Stefanie A. Barth, Josefine Bach, Heike Köhler, Irmgard Moser

Friedrich-Loeffler-Institut, Institut für molekulare Pathogenese, Jena

12:00

Abschluss der Veranstaltung
Anschließend Ausklang bei gemeinsamem Mittagessen